Menu Content/Inhalt

Der Jahresabschluss wurde auch in 2019 mit Stockbrot und Grillwürsten über dem Lagerfeuer sowie eigens von Mike und Bine produzierten und gespendeten Burgern standesgemäß begangen und Planungen für die neue Saison gemacht.

Zur Funzelfahrt anlässlich der 50-Jahr-Feier des Vereins waren vor allem die Kinder und Jugendlichen des Vereins mit Spannung dabei, um im Dunkeln mit spärlich beleuchteten Booten über den Main zu schippern.

Zum zweiten Mal hat Felix die Studentenmeisterschaft am Starnberger See für sich entscheiden können und kann damit erneut den silbernen Laser in seinem Zimmer präsentieren. Die Distriktmeisterschaft West in Eich konnte Felix ebenfalls gewinnen.

Im August bei der Junioren-EM der Laser war Felix einer der wenigen, selbst betreuten Teilnehmer. Diese EM hat ihm und seinem Vater und Betreuer Thomas viele neue, ungewohnte Eindrücke gegeben.

 

Zur Travemünder Woche waren die jugendlichen Lasersegler des Vereins bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Mit dem Training zuvor und den Wettfahrten während der Meisterschaft, die zumeist nachmittags bei Seabrise stattfanden, ging die Ferienwoche bei bestem Sommerwetter wieder viel zu schnell um.

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Kieler Woche war Timo alleine vor Ort, um das Wettfahrtkomitee zu unterstützen.

 

Am Mainuferfest war die Jugend des Vereins mit einem aufgebauten Optimisten, einem Basteltisch zum Knoten von Armbändern und Schlüsselanhängern, einer Foto- und Filmpräsentation des Segelsports im SCU, sowie einem Grinder für die körperliche Ertüchtigung präsent.

 

Die ganze Saison über fand mittwochs das Jugendtraining auf dem Main statt, in 2019 mit einer kleinen Gruppe von nur zwei, später drei Optianfängern. Im August haben wir für ein Wochenende das Training an den Niddastausee bei Schotten verlegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Young European Sailing Regatta über Pfingsten in Kiel waren die jugendlichen Lasersegler des Vereins mit Carl, Erik, Felix und Martin dabei. Timo war im Wettfahrtkomitee auf dem Tonnenleger.

 

Beim Koop-Training des DSV über Himmelfahrt nahmen sämtliche aktiven Lasersegler des SCU teil. Auch der 420er mit Timo und Cornelius waren auf der Kieler Förde auf dem Wasser.

 

 

 

Bei der Landesmeisterschaft Baden-Württemberg am Bodensee vor der Insel Reichenau holte Felix die Kanne im Laser Standard nach Offenbach, Carl wurde im Laser Radial 6. Vitamine gab es ortsgegeben in großen, gut gefüllten Kisten.

 

 

Vor und über Ostern trainierte der Nachwuchs der Laser-Segler*innen eine Woche lang mit Thomas am Gardasee vor Torbole bei besten Bedingungen. Auch der Besuch der nur vom Wasser zugänglichen Grotte und der Trainingstag für das Vorwindsegeln mit Pizzastopp in Limone standen heiß ersehnt auf dem Programm.

 

 

Januar bis März haben verschiedene Trainings für die Laser in Theorie und Praxis mit Thomas und Felix am Langener Waldsee stattgefunden.

 

 

Doris Laukhardt
(Jugendwartin SCU)

 

 

Samstag 26.Oktober 18:00 Uhr. Sektkorken knallen und die ersten Gäste prosten sich zum 50jährigen Bestehen des Segelclub Undine zu. Aus der Pizzeria St. Lucia alla Torre war ein festlicher Saal geworden, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Nach kurzer Begrüßung wurde das Festmenü serviert. Nach köstlichem Mahl konnte um 20:00 Uhr die „Akademische Feier“ beginnen. Der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Felix Schwenke, ließ es sich nicht nehmen, seinen Offenbacher Verein auf der Frankfurter Seite persönlich zu gratulieren. In seiner kurzweiligen Ansprache überraschte er durch Insiderwissen, sodass auch alt gediente Klubmitglieder noch Neues erfahren konnte. Weitere fachkundige Reden wurden vom Vertreter des Sportkreises Jürgen Weil, dem Chef der Abteilung Sportmanagement der Stadt Offenbach Manfred Ginder und dem Vorsitzenden des Hessischen Seglerverbandes Klaus Dieter Lachmann gehalten. Die Vertreter der befreundeten Nachbarvereine Klaus Ziegler vom ORV Abteilung Segeln und der Vorsitzende des ORU Roland Eiselt fanden die passenden Worte.

Es gab nicht nur warme Worte, sondern auch handfeste Geschenke. Die Stadt Offenbach bedankte sich neben einer Jubiläumsurkunde auch mit einer Geldspende, ebenso der Hessische Seglerverband. Klaus Ziegler überreichte ein Ölgemälde der Hamburger Malerin Maren Goericke, welches eine Laserregatta darstellt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden vier verdiente Mitglieder des Segelclub durch Jürgen Weil für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Doris und Thomas Laukhardt wurden für ihre erfolgreiche Jugendarbeit geehrt. Jürgen Breimer und Klaus Mackeprang für ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende des Vereins. Karlo Schmiedel wurde vom Vorsitzenden des Segelclub Undine, Klaus Mackeprang für 50 Jahre Ver

Die Jugendabteilung lädt zum Sasionabschluss am Sa. 16.11.19 ab 14:00 Uhr ein.

Und hat ein schönes Interview zwischen Matteo und Erik aufgeschrieben.

Link zur Jugendseite

Kein Wind und dafür Dauerregen waren vorausgesagt. Eigentlich ein Tag um die Decke über den Kopf zu ziehen. Aber 17 Boote hatten sich rechtzeitig zur Regatta gemeldet und wollten jetzt nicht kneifen. Der Tag fing mit Startverschiebung an und und die ersten Wetten liefen, ob überhaupt gestartet wird. Eine Stunde später wurde die Startverschiebung aufgehoben und alle Boote beeilten sich bei wenig Wind um die Mainkurve zum Oberhafen zu kommen. Das Startboot suchte noch nach der optimalen Position, um von der Kaiserleibrücke aus gegen Strom und Wind zu starten. Gar nicht so einfach, wenn gleichzeitig eine Drachenboot-Regatta auf dem gleichen Mainabschnitt stattfindet. Schließlich war der Start in 4 (in Worten: „vier“) Startgruppen geglückt und es konnten 2 Wettfahrten durchgeführt werden. Die Wetterfarbe war zwar dunkelgrau aber es nieselte nur ab und zu. Nach dem Segeln kam der Hunger und die Landcrew hatte schon eine leckere Fleich- und/oder Gemüsesuppe vorbereitet. Genau das richtige um wieder zu Kräften zu kommen.

Die Stimmung war gut und sogar einige Sonnenstrahlen ließen sich kurzzeitig blicken. Mit Spannung wurde die Siegerehrung durch die strenge Wettfahrtleitung erwartet. Habe ich alle Regeln befolgt? Nur wenige erhielten eine durchaus gerechtfertigte Zeitstrafe aber alle bekamen eine praktische LED-Lampe als Andenken. Und der MaaCup ging an …. Felix Laukhardt und Carl Herrmann im 420er. Nach dem Grillen gingen die Segler glücklich und zufrieden nach Hause und waren froh dem Wetter getrotzt zu haben.

 

Die weiteren Ergebnisse

Zum Flickr-Album

 

Dieses Jahr findet der Maa-Cup bei SCU nur am Sontag 8.9.2019 statt.

Zur Regatta kan man sich jetzt schon via RaceOffice an melden und dort auch das Info PDF downloaden.

http://www.raceoffice.org/event.php?eid=11854215365d528085861bb

Oder man füllt die Regattaanmeldung auf Papier aus und meldet sich persönlich bei Andy Kellermann (SCU) an.

ACHTUNG: Meldeschluss 31. August 2019

Am Samstag 7.9.2019 findet bei SCU der Tag der offenen Tür zum 50-Jährigen Jubiläum statt. Kommt vorbei!

Die SCU Jugend war auch diese Woche wieder sehr aktiv bei der Travemünder Woche. Mehr Infos auf Instagram


https://www.instagram.com/p/B0dR2qgIr1Z/?igshid=1a8jsxee4j6o7


 

Aktuell: Die Regatten um die Stadtmeisterschaft am 17. /18.08.2019 fallen wegen deutlich zu wenig Meldungen zum Meldeschluss aus.

Die Stadtmeisterschaft findet am 17. und 18. August 2019 bei SCU statt. Um das Anmelden zur Regatta reibungslos und zeitsparend zu gestalten, haben wir die Regatta in dem Regatta-Anmeldeportal Raceoffice angelegt. Unter dem Link: http://www.raceoffice.org/event.php?eid=5532026975d47f0a941d74 könnt ihr euch für die Regatta melden. Dort sind auch weitere Informationen zur Regatta hinterlegt.

90 Prozent aller Regattasegler in Deutschland benutzen Raceoffice, um sich bei Regatten anzumelden. Diejenigen, die mehrmals im Jahr an Regatten teilnehmen, können ihre persönlichen Daten auf Raceoffice hinterlegen, um bei der Anmeldung Zeit zu sparen und auch Schreibfehler zu vermeiden. Deshalb unsere Bitte: Meldet euch über Raceoffice zur Stadtmeisterschaft und später zum Maa-Cup an.

SCU hat sich auch dieses Jahr wieder mit einem Stand auf dem Mainuferfest in Offenbach präsentiert. Dieses Jahr standen die Informationen zu den Themen Segelsport im Vordergrund. Die Jugend hat einen Opti aufgebaut und zeigte Fotos und Videos von Segelevents. Dazu konnte man sich an einem "Grinder" (aus einem alten BMX-Rad) ausprobieren. Und natürlich konnten auch wieder die beliebten Bänder und Schlüsselanhänger geknotet werden. Für interessierte am Segelsport hat der SCU auf seine Möglichkeiten und auf zukünftige Veranstaltungen hingewiesen. Dazu wurde noch die Festschrift zum 50-Jährigen Bestehen präsentiert. Nein - Apfelküchlein gab es dieses Jahr leider keine. Dafür viel frischen Wind und Interesse am Segelsport .

Unterkategorien

Kaufen und verkaufen